26.09.2022: Gemeinsamer Fachtag der Hamelner Studienseminare

Zu einem gemeinsamen Fachtag zum Thema „Die Coronakrise als Chance: Schule der Zukunft – Lehrkräfteausbildung der Zukunft“ haben sich die beiden Hamelner Studienseminare für die Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien am vergangenen Donnerstag, 22. September im Lalu zusammengefunden. Im Mittelpunkt standen zwei Fachvorträge von Dr. Andreas Kohne (Experte im Bereich Business Development) und Prof. Dr. Olaf-Axel Burow (Professor i.R. für allgemeine Pädagogik, Institute for Futuredesign). Während Dr. Kohne in seinem Vortrag vor allem die Bedeutung von Innovation, Kommunikation und Kulturwandel zu „New Work“ aus Sicht der freien Wirtschaft darstellte, standen in den Ausführungen des digital zugeschalteten Prof. Burow die Aspekte „Schule und Lehrerbildung der Zukunft“ anhand seiner sieben Handlungsoptionen im Vordergrund. Spannend daran war vor allem, dass beide Referenten aus unterschiedlichen Blickwinkeln gemeinsame Quintessenzen für den Bereich Schule der Zukunft haben erkennen lassen: Schaffung einer offenen Lernkultur, die Bedeutung einer (wertschätzenden) Kommunikation und Schule als Ort gelebter Demokratie – um nur einige der zentralen Punkte zu nennen.
In einem regen Austausch wurde in seminarübergreifenden Gruppen darüber diskutiert, wie diese Aspekte Einzug in die Ausbildung der zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer haben können, denn diese sind neben den Schülerinnen und Schülern die Hauptakteure der Schule der Zukunft!
Neben der inhaltlichen Arbeit wurde von allen Beteiligten vor allem der Austausch der beiden Kollegien der Studienseminare als sehr gewinnbringend empfunden. Das soll auf unterschiedlichen Ebenen auf jeden Fall vorangetrieben und fortgesetzt werden – darin sind sich die Leitungsteams der beiden Seminare, bestehend aus Katja Brinster, Daniel Ellermann, Dr. Hinnerk Meyer und Dr. Marcus Gonschor einig.

 

zurück